Vorgehensmodell

Softwareentwicklung durchläuft immer die unten angeführten Phasen. Je nach Projekt werden diese Phasen situativ für das entsprechende Projekt angepasst. Klassische Vorgehensmodelle sind das Wasserfallmodell, Spiralenmodell, V-Modell etc. Im Rahmen einer agilen Softwareentwicklung werden diese Phasen iterativ und inkrementell Durchlaufen.

Vorgehensmodell

Phase

Unsere Leistungen

Lastenhefterstellung

Definition der Anforderungen (Requirements) inkl. Prozessoptimierung und Definition von Key Performance Indicators.

Ausschreibung

Durchführung der Ausschreibung und Bewertung der Bieter.

Functional Specification (FS) - Wissenstransfer

-> Abstimmung Lastenheftanforderungen mit dem Pflichtenheft des Auftragnehmers.
-> Begleitung bei der Umsetzung und Sicherstellung, dass die Requirements lt. Vorgaben umgesetzt werden.

Design Qualification (DQ)

Die Dokumentation der Entwurfsspezifikation definiert, wie die Software zu entwickeln ist. Diese wird mit dem Lastenheft und dem Pflichtenheft abgeglichen.

Implementierung - System Bild (SB)

Beratung und Information des Auftraggebers über die technische Umsetzung.

Installation Qualification (IQ) - Test (Module/Unit | Integrationstest)

Prüfen, ob die Software gemäß den Anforderungen (Requirements) umgesetzt worden ist. Durchführung der Withe-Box Tests.

Operational Qualification (OQ) - Funktionsqualifizierung (Abnahmetest)

Nach erfolgreicher Installation bzw. Installationsqualifizierung am Produktivsystem findet die Funktionsprüfung basierend auf der URS-Phase erstellten Testplanung und Testspezifikationen statt.

Performance Qualification PQ - Leistungsqualifizierung (Akzeptanztest) - Inbetriebnahme "Go Live"

Die Performance Qualification ist ein Test (=Akzeptanztest) des gesamten Systems im Verbund.
Dabei wird das Augenmerk auf folgende Eigenschaften gelegt:
- Standard-Abläufe
- angeschlossene Systeme (Peripherie und andere Software)
- erfolgreiches Training der Benutzer
- Situation wie im "echten" Leben
Anmerkung: Es besteht die Möglichkeit, den Abnahmetest und den Akzeptanztest zur gleichen Zeit durchzuführen.

Außerdienststellung - Stillegung

Diese Phase wird bereits bei der Lastenhefterstellung berücksichtigt. Ziel ist es, die Daten aus dem IT-System wieder exportieren zu können.

Wir sind seit über 25 Jahren erfolgreich im Gesundheitswesen. Wir sind im Auftragnehmerkataster Österreich ANKÖ Firmencode FC 22521 eingetragen und sind haftpflichtversichert.
(c) 1985 - 2021 Oeser GmbH - Wien - Telemedizin

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung. Ausnahme sind Cookies die zum Betrieb unbedingt notwendig sind. Zu den individuellen Einstellungen.